Stefanie Brkle

Beirut - Berlin // 1995 – 1997

Beirut / 1996 // © Stefanie Bürkle - VG Bild Kunst

Beirut / 1996 // © Stefanie Bürkle - VG Bild Kunst

Beirut Souk/ 1996 // © Stefanie Bürkle - VG Bild Kunst

Beirut / 1996 // © Stefanie Bürkle - VG Bild Kunst

Beirut Downtown/ 1996 // © Stefanie Bürkle - VG Bild Kunst

Beirut Shatila/ 1996 // © Stefanie Bürkle - VG Bild Kunst

Beirut / 1996 // © Stefanie Bürkle - VG Bild Kunst

Beirut Stadion/ 1996 // © Stefanie Bürkle - VG Bild Kunst

„Beirut – Berlin“ versucht zwei Hauptstädte im Wiederaufbau mit den Mitteln der Fotografie und Malerei, in Texten und Gesprächen zu vergleichen. Beirut und Berlin haben vieles gemeinsam. Durch Krieg und Teilung fehlt beiden Städten ihr ursprüngliches Zentrum (Potsdamer Platz/ Beiruter Altstadt), beide befinden sich im Wiederaufbau. Die Diskurse, die Emotionen und die Entscheidungen in Beirut lassen sich mit denen in Berlin zur damaligen Zeit vergleichen. Der Kern des künstlerischen Interesses lag in einer Bestandsaufnahme der jeweiligen Stadtstruktur in dem kurzen Zeitraum zwischen Teilung und Aufbau eines – wie auch immer gearteten – neuen Zentrums, das die Brachflächen der Geschichte wieder füllen sollte. Nicht nur die Problemstellungen und die stadtplanerischen Lösungsvorschläge, auch das reale Ausmaß der Wiederaufbaupläne in den Zentren waren erstaunlich ähnlich. „Beirut - Berlin“ bietet Ansichten von Nahtstellen und assoziative Querverbindungen und verweist mit seinem interdisziplin?ren Ansatz auf Zusammenhänge zwischen Soziologie, Städtebau und Kunst.

Zurück zur Projektübersicht